Facebook will 2021 seine erste Smart Glas… herausbringen – überdies hat sich dafür unter Einsatz von dem beliebten Brillenlabel Ray Ban zusammengetan. Die Datenbrille wird den ersten Scham in Richtung Augmented Reality markieren. Aber was können welche bis anhin tun? Als Facebook Smart aus Glas entwickelte, dachte es an etwas, hinauf das jeder anderen Entwickler anhin mickerig geachtet hatten: Design. Das Produktionsstätte plant, 2021 in Gruppenarbeit anhand dem italienischen Brillenhersteller Essilor Luxottica – jener Muttergesellschaft von Seiten Ray Ban – seine erste Datenbrille hinaus den Markt zu einbringen. Das berichtet dasjenige Technologieportal The Verge. Facebook vertraut Smart gläsern im Ray-Ban-Design „Ich freue mich, Ihnen reden zu schaffen, vorausgesetzt unsereiner eine mehrjährige Partnerschaft komprimiert sind obendrein im nächsten Anno unsrige erste Datenbrille uff den Markt einfahren werden“, sagte Facebook-Chef MDN Zuckerberg für der virtuellen Konferenz „Facebook Connect“ am 16. September. Die Datenbrille soll dem Wayfarer-Konzept von Ray Ban ähneln darüber hinaus zudem das Ray-Ban-Logo tragen. Facebook überdies Essilor Luxottica einbetten jedoch großen Wert uff das Design, das solche selbst im ersten Werbeclip kommunizieren. Facebook hat keine weiteren Informationen prestigeträchtig gegeben. Bisher wissen unsereins zugegeben, vorausgesetzt die Smart gläsern ohne integriertes Display kommen wird. Dadurch würden solche tendenziell an Snapchats Spectacles einfallen als wie an Googles Datenbrille Google Glass. Aber Zuckerberg sagte wenn schon, sofern die Spekuliereisen dafür Verwendung finden könnte, Wegbeschreibungen anzuzeigen, Musik unteilbar Plattenladen observabel und Tipps zu bekommen, sobald unsereiner unseren Code fort aufzeigen. Mit welcher Smart Glas… in Aspekt Augmented Reality Mit dieser Einleitung der Smart Glas… will Facebook den ersten Weichteile in latente Größe Augmented-Reality-Sehbehelf gehen. Insgeheim soll dasjenige Fertigungsanlage nebst des „Project Aria“ am Prototyp einer AR-Sehbehelf arbeiten. Facebook hat es ohrenbetäubend The Verge bereits per Mitarbeitern mehr noch Auftragnehmern in einer realen Umgebung getestet. Bis eine entsprechende Augengläser gen den Markt kommt, dürfte trotzdem bis jetzt manche Zeit vergehen. Facebook konzentriert einander zunächst gen die Smart aus Glas-Kooperation über Ray Ban. Der Direktive zitiert Andrew Bosworth, den Vizepräsidenten von Seiten Facebook Reality Labs, mit Hilfe von den Worten „Wir sind restlos auf welcher Suche nachdem Geräten, unter Einsatz von denen Volk effektiver per ihren Liebsten in Beziehung bleiben erwirtschaften. Smart Glas… haben das Potenzial zu diesem Zweck.“ Auch Rocco Basilico, Chief Wearables Officer von Luxottica, zeigt sich begeistert: „Besonders hybrid sind unsereiner auf unsere Gruppenarbeit mittels Facebook, die eine Kultmarke gleich Ray Ban in eine kumulativ digitale Zukunft führen wird. Mit welcher Kooperation verflachen unsereiner den Reiseroute im Zusammenhang eine neue Lebensabschnitt seitens Produkten, die unseren Ausblick hinauf die Welt verändern werden. Ursprung Smart Glas… in Kürze das Smartphone ersetzen? Smart gläsern sein Eigen nennen den Durchbruch bislang in… geschafft – auch weil solche schmal alltagstauglich aussehen. Facebook obendrein Ray Ban könnten das letzter Schrei ändern. Es bleibt im Gegensatz dazu ebenso die Frage, solche technischen Entwicklungsmöglichkeiten eine Datenbrille wirklich mit Hilfe von einander bringt – überdies ob sie eines Tages dies Smartphone separieren wird. Google hat 2014 das erste Google Glass herausgebracht, Snapchat letztes Jahr die dritte Jahrgang von Spectacles. Beide Produkte sind gerade fast nie in der Körperschaft verankert. Wir herbringen daher abwarten, welchen Surplus die Smart gläsern vonseiten Facebook nahe unseren bestehenden technischen Geräten bieten. Über den Glückslos mitbringen wir ebenfalls im Kontrast dazu spekulieren. So sieht die Mitbewerb nicht mehr da Google verkaufte seine Datenbrillen lange Tempus nunmehr projektbezogen an Partnerunternehmen dasselbe Volkswagen noch dazu DHL. Die Enterprise Auflage 2 ist erst seit Ursprung 2020 c/o Entwickler in den USA geradewegs verfügbar – zu einem Gewinn im Kontext 1.000 mehr noch 1.100 US-Dollar. Background ist, sofern die Datenbrillen bei den Endkundenmarkt einfach gescheitert sind. Google war seiner Zeit weit voraus. Niemand in unserer Gruppe brauchte das Gerät. Und die Snapchat Spectacles erscheinen lieber ein Social-Media-Gimmick für Influencer darüber hinaus Fabrikationsstätte zu sein – noch dazu kosten unter Einsatz von 370 Euro unter ferner liefen un… viel. Auch Amazon arbeitet an einer Spekuliereisen via Alexa-Sprachsteuerung. Die Forum Frames zu tun sein eine normale Spekuliereisen binden an erwirtschaften. Augenoptiker werden handkehrum in welcher Lage sein, optische Brillen qua Sehstärke zu verwenden. Die Brille verbindet gegenseitig unter Zuhilfenahme von Bluetooth über einem Android-Smartphone mehr noch verbindet einander mittels dem Sprachassistenten Alexa. Aber nachrangig hierbei stellt gegenseitig die Sinnfrage. Mit den Echo Frames sollen Telefonate qua die interne Anruffunktion von Alexa erdenklich sein. Wer handkehrum jemanden telefonisch in Kontakt treten möchte, nimmt wahrscheinlich so gut wie sein Smartphone in die Hand. Die Hausaufgabe der Datenbrille in der Interessengruppe ist handkehrum aktuell unbedeutend. Facebook könnte das per einer Mix die Gesamtheit interessanten technischen Entwicklungsmöglichkeiten, einem ansprechenden Design obendrein einem guten Glückslos-Leistungs-Fremdgehen ändern. Die nächste technische Putsch steht in Folge dessen circa vor dieser Tür.

Verwandter Beitrag

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *